Stadtkino Wien
Akademiestrasse 13
1010 Wien
+43 1 712 62 76
stadtkino@stadtkinowien.at
https://stadtkinowien.at/

Montag, 16. Mai 2022

18:00
Rimini
Regie: Ulrich Seidl
OV | DE/FR/AT | 2022 | 114 Minuten

Richie Bravo, einst ein gefeierter Schlagerstar, jagt im winterlichen Rimini seinem verblichenen Ruhm hinterher. Mit Auftritten vor Bustouristen und Liebesdiensten an weiblichen Fans finanziert er seinen ausschweifenden Lebensstil zwischen Dauerrausch und Spielsucht. Als eines Tages seine erwachsene Tochter vor ihm steht und das Geld einfordert, das er ihr nie gegeben hat, beginnt seine Welt zu kollabieren. Währenddessen zieht sein greiser, an Demenz erkrankter Vater in einem österreichischen Pflegeheim die immer gleichen Kreise und wird von seiner Nazi-Vergangenheit eingeholt.

20:00
Human Flow
Regie: Ai Weiwei
OmU | DE | 2017 | 140 Minuten

Rund um die Welt sind derzeit mehr als 65 Millionen Menschen gezwungen, ihre Heimat zu verlassen, um vor Hunger, Klimawandel und Krieg zu fliehen. HUMAN FLOW ist eine epische filmische Reise des international renommierten Künstlers Ai Weiwei, in der er dieser gewaltigen Völkerwanderung ein bildgewaltiges und eindrucksvolles Gesicht gibt. Der Dokumentarfilm beleuchtet das erschütternde Ausmaß dieser Bewegung ebenso wie ihre zutiefst persönlichen Auswirkungen auf den Einzelnen.Im Verlauf eines ereignisreichen Jahres folgt der Film einer Reihe von bewegenden Geschichten von Menschen rund um die Welt durch 23 Länder, u.a. Afghanistan, Bangladesch, Frankreich, Griechenland, Deutschland, Irak, Israel, Italien, Kenia, Mexiko und Türkei. HUMAN FLOW begleitet die Menschen auf ihrer verzweifelten Suche nach Sicherheit, Schutz und Gerechtigkeit: von überfüllten Camps über lebensgefährliche Meeresüberquerungen zu von Stacheldraht bewehrten Grenzen; von Vertreibung und Desillusionierung zu Mut, Ausdauer und Anpassung; von der quälenden Erinnerung an das zurückgelassene Leben zu unsicheren Zukunftsaussichten. HUMAN FLOW erscheint in einer kritischen Zeit, in der Toleranz, Mitgefühl und Vertrauen mehr denn je gebraucht werden. Der eindringliche Film ist ein Zeugnis für die Unantastbarkeit der menschlichen Würde und wirft eine der Fragen auf, die prägend für dieses Jahrhundert sein werden: Wird unsere globale Gesellschaft es schaffen, sich von Furcht, Isolation und Eigennutz zu lösen und einen Weg der Offenheit, Freiheit und des Respekts für Menschlichkeit einschlagen?

Dienstag, 17. Mai 2022

17:15
LUZIFER
Regie: Peter Brunner
DF | AT | 2021 | 103 Minuten

Inspiriert von der wahren Geschichte einer Teufelsaustreibung. Johannes, ein Kaspar Hauser-artiger Mann mit dem Gemüt eines Kindes, lebt mit seinem Adler und seinerstrenggläubigen Mutter abgeschieden in einer Almhütte. Der Alltag innerhalb dieser hermetischen Welt wirdbestimmt von Gebeten und Ritualen. Doch zwischen Natur- und Schöpferverehrung schieben sich plötzlichmoderne Fremdkörper und Störgeräusche: Die touristische Erschließung ihres Paradieses droht dasselbezu vergiften und den Teufel zu wecken.

19:30
PLAYGROUND
Regie: Laura Wandel
OmU | BE | 2021 | 72 Minuten

Die siebenjährige Nora und ihr großer Bruder Abel gehen auf die gleiche Schule. Als Nora mitbekommt, wie Abel von seinen Mitschülern schikaniert und gemobbt wird, will sie ihn schützen und ihren Vater einschalten. Doch Abel zwingt sie, zu schweigen. Gefangen in einem Loyalitätskonflikt, versucht Nora ihren Platz zu finden, hin- und hergerissen zwischen der Welt der Kinder und der Welt der Erwachsenen.

Mittwoch, 18. Mai 2022

17:30
Rimini
Regie: Ulrich Seidl
OV | DE/FR/AT | 2022 | 114 Minuten

Richie Bravo, einst ein gefeierter Schlagerstar, jagt im winterlichen Rimini seinem verblichenen Ruhm hinterher. Mit Auftritten vor Bustouristen und Liebesdiensten an weiblichen Fans finanziert er seinen ausschweifenden Lebensstil zwischen Dauerrausch und Spielsucht. Als eines Tages seine erwachsene Tochter vor ihm steht und das Geld einfordert, das er ihr nie gegeben hat, beginnt seine Welt zu kollabieren. Währenddessen zieht sein greiser, an Demenz erkrankter Vater in einem österreichischen Pflegeheim die immer gleichen Kreise und wird von seiner Nazi-Vergangenheit eingeholt.

20:00
Kino&Krawall: Paris, Texas

Donnerstag, 19. Mai 2022

17:00
PLAYGROUND
Regie: Laura Wandel
OmU | BE | 2021 | 72 Minuten

Die siebenjährige Nora und ihr großer Bruder Abel gehen auf die gleiche Schule. Als Nora mitbekommt, wie Abel von seinen Mitschülern schikaniert und gemobbt wird, will sie ihn schützen und ihren Vater einschalten. Doch Abel zwingt sie, zu schweigen. Gefangen in einem Loyalitätskonflikt, versucht Nora ihren Platz zu finden, hin- und hergerissen zwischen der Welt der Kinder und der Welt der Erwachsenen.

18:30
Rimini
Regie: Ulrich Seidl
OV | DE/FR/AT | 2022 | 114 Minuten

Richie Bravo, einst ein gefeierter Schlagerstar, jagt im winterlichen Rimini seinem verblichenen Ruhm hinterher. Mit Auftritten vor Bustouristen und Liebesdiensten an weiblichen Fans finanziert er seinen ausschweifenden Lebensstil zwischen Dauerrausch und Spielsucht. Als eines Tages seine erwachsene Tochter vor ihm steht und das Geld einfordert, das er ihr nie gegeben hat, beginnt seine Welt zu kollabieren. Währenddessen zieht sein greiser, an Demenz erkrankter Vater in einem österreichischen Pflegeheim die immer gleichen Kreise und wird von seiner Nazi-Vergangenheit eingeholt.

20:30
LUZIFER
Regie: Peter Brunner
DF | AT | 2021 | 103 Minuten

Inspiriert von der wahren Geschichte einer Teufelsaustreibung. Johannes, ein Kaspar Hauser-artiger Mann mit dem Gemüt eines Kindes, lebt mit seinem Adler und seinerstrenggläubigen Mutter abgeschieden in einer Almhütte. Der Alltag innerhalb dieser hermetischen Welt wirdbestimmt von Gebeten und Ritualen. Doch zwischen Natur- und Schöpferverehrung schieben sich plötzlichmoderne Fremdkörper und Störgeräusche: Die touristische Erschließung ihres Paradieses droht dasselbezu vergiften und den Teufel zu wecken.

Freitag, 20. Mai 2022

18:00
PLAYGROUND
Regie: Laura Wandel
OmU | BE | 2021 | 72 Minuten

Die siebenjährige Nora und ihr großer Bruder Abel gehen auf die gleiche Schule. Als Nora mitbekommt, wie Abel von seinen Mitschülern schikaniert und gemobbt wird, will sie ihn schützen und ihren Vater einschalten. Doch Abel zwingt sie, zu schweigen. Gefangen in einem Loyalitätskonflikt, versucht Nora ihren Platz zu finden, hin- und hergerissen zwischen der Welt der Kinder und der Welt der Erwachsenen.

19:30
Stories from the Sea
Regie: Jola Wieczorek
OmU | AT | 2021 | 86 Minuten

Seit eh und je ist das Mittelmeer einer der wichtigsten Dreh- und Angelpunkte der Welt. Es wird Tag und Nacht überquert, genutzt und genossen, gefürchtet und geliebt. «Stories from the sea» porträtiert Menschen auf drei Schiffen, die diesen Meeresraum als Sehnsuchtsort, Arbeitsplatz und Ort menschlicher Begegnungen erleben. Das allumfassende blaue Wasser, die stete Wellenbewegung und der ferne Horizont sind Elemente, die alle Figuren verbinden, so unterschiedlich die Motivation, sich auf See zu begeben, auch ist.

Samstag, 21. Mai 2022

16:30
Rimini
Regie: Ulrich Seidl
OV | DE/FR/AT | 2022 | 114 Minuten

Richie Bravo, einst ein gefeierter Schlagerstar, jagt im winterlichen Rimini seinem verblichenen Ruhm hinterher. Mit Auftritten vor Bustouristen und Liebesdiensten an weiblichen Fans finanziert er seinen ausschweifenden Lebensstil zwischen Dauerrausch und Spielsucht. Als eines Tages seine erwachsene Tochter vor ihm steht und das Geld einfordert, das er ihr nie gegeben hat, beginnt seine Welt zu kollabieren. Währenddessen zieht sein greiser, an Demenz erkrankter Vater in einem österreichischen Pflegeheim die immer gleichen Kreise und wird von seiner Nazi-Vergangenheit eingeholt.

18:45
Stories from the Sea
Regie: Jola Wieczorek
OmU | AT | 2021 | 86 Minuten

Seit eh und je ist das Mittelmeer einer der wichtigsten Dreh- und Angelpunkte der Welt. Es wird Tag und Nacht überquert, genutzt und genossen, gefürchtet und geliebt. «Stories from the sea» porträtiert Menschen auf drei Schiffen, die diesen Meeresraum als Sehnsuchtsort, Arbeitsplatz und Ort menschlicher Begegnungen erleben. Das allumfassende blaue Wasser, die stete Wellenbewegung und der ferne Horizont sind Elemente, die alle Figuren verbinden, so unterschiedlich die Motivation, sich auf See zu begeben, auch ist.

20:30
Stories from the Sea
Regie: Jola Wieczorek
OmU | AT | 2021 | 86 Minuten

Seit eh und je ist das Mittelmeer einer der wichtigsten Dreh- und Angelpunkte der Welt. Es wird Tag und Nacht überquert, genutzt und genossen, gefürchtet und geliebt. «Stories from the sea» porträtiert Menschen auf drei Schiffen, die diesen Meeresraum als Sehnsuchtsort, Arbeitsplatz und Ort menschlicher Begegnungen erleben. Das allumfassende blaue Wasser, die stete Wellenbewegung und der ferne Horizont sind Elemente, die alle Figuren verbinden, so unterschiedlich die Motivation, sich auf See zu begeben, auch ist.

Sonntag, 22. Mai 2022

11:00
*Rendez-vous Film und Bühne
OV | 90 Minuten

Mit *RENDEZ-VOUS Film und Bühne bietet LE STUDIO Film und Bühne ein inklusives Format zwischen Film und Bühne für die ganze Familie. Während der Vorführungen wird der Saal nicht ganz abgedunkelt und der Ton etwas leiser gedreht, um für eine lockere Stimmung zu sorgen. Ein verschiedensprachiges Kurzfilmprogramm wird in Originalversion gezeigt und von den Künstler*innen Hanna Binder, Alex Bailey und Susanne Songi Griem begleitet und für ein breites Publikum verständlich und zugänglich gemacht. Auf diese Weise werden die Erfahrungen von Theater und Film miteinander verbunden und dem Publikum eine ungewöhnlich Form des Zuschauens angeboten; die Grenzen zweier Medien lösen sich auf.

16:15
Rimini
Regie: Ulrich Seidl
OV | DE/FR/AT | 2022 | 114 Minuten

Richie Bravo, einst ein gefeierter Schlagerstar, jagt im winterlichen Rimini seinem verblichenen Ruhm hinterher. Mit Auftritten vor Bustouristen und Liebesdiensten an weiblichen Fans finanziert er seinen ausschweifenden Lebensstil zwischen Dauerrausch und Spielsucht. Als eines Tages seine erwachsene Tochter vor ihm steht und das Geld einfordert, das er ihr nie gegeben hat, beginnt seine Welt zu kollabieren. Währenddessen zieht sein greiser, an Demenz erkrankter Vater in einem österreichischen Pflegeheim die immer gleichen Kreise und wird von seiner Nazi-Vergangenheit eingeholt.

18:30
Stories from the Sea
Regie: Jola Wieczorek
OmU | AT | 2021 | 86 Minuten

Seit eh und je ist das Mittelmeer einer der wichtigsten Dreh- und Angelpunkte der Welt. Es wird Tag und Nacht überquert, genutzt und genossen, gefürchtet und geliebt. «Stories from the sea» porträtiert Menschen auf drei Schiffen, die diesen Meeresraum als Sehnsuchtsort, Arbeitsplatz und Ort menschlicher Begegnungen erleben. Das allumfassende blaue Wasser, die stete Wellenbewegung und der ferne Horizont sind Elemente, die alle Figuren verbinden, so unterschiedlich die Motivation, sich auf See zu begeben, auch ist.

20:15
Stories from the Sea
Regie: Jola Wieczorek
OmU | AT | 2021 | 86 Minuten

Seit eh und je ist das Mittelmeer einer der wichtigsten Dreh- und Angelpunkte der Welt. Es wird Tag und Nacht überquert, genutzt und genossen, gefürchtet und geliebt. «Stories from the sea» porträtiert Menschen auf drei Schiffen, die diesen Meeresraum als Sehnsuchtsort, Arbeitsplatz und Ort menschlicher Begegnungen erleben. Das allumfassende blaue Wasser, die stete Wellenbewegung und der ferne Horizont sind Elemente, die alle Figuren verbinden, so unterschiedlich die Motivation, sich auf See zu begeben, auch ist.

Montag, 23. Mai 2022

17:15
Stories from the Sea
Regie: Jola Wieczorek
OmU | AT | 2021 | 86 Minuten

Seit eh und je ist das Mittelmeer einer der wichtigsten Dreh- und Angelpunkte der Welt. Es wird Tag und Nacht überquert, genutzt und genossen, gefürchtet und geliebt. «Stories from the sea» porträtiert Menschen auf drei Schiffen, die diesen Meeresraum als Sehnsuchtsort, Arbeitsplatz und Ort menschlicher Begegnungen erleben. Das allumfassende blaue Wasser, die stete Wellenbewegung und der ferne Horizont sind Elemente, die alle Figuren verbinden, so unterschiedlich die Motivation, sich auf See zu begeben, auch ist.

19:00
Stories from the Sea
Regie: Jola Wieczorek
OmU | AT | 2021 | 86 Minuten

Seit eh und je ist das Mittelmeer einer der wichtigsten Dreh- und Angelpunkte der Welt. Es wird Tag und Nacht überquert, genutzt und genossen, gefürchtet und geliebt. «Stories from the sea» porträtiert Menschen auf drei Schiffen, die diesen Meeresraum als Sehnsuchtsort, Arbeitsplatz und Ort menschlicher Begegnungen erleben. Das allumfassende blaue Wasser, die stete Wellenbewegung und der ferne Horizont sind Elemente, die alle Figuren verbinden, so unterschiedlich die Motivation, sich auf See zu begeben, auch ist.

20:45
LUZIFER
Regie: Peter Brunner
DF | AT | 2021 | 103 Minuten

Inspiriert von der wahren Geschichte einer Teufelsaustreibung. Johannes, ein Kaspar Hauser-artiger Mann mit dem Gemüt eines Kindes, lebt mit seinem Adler und seinerstrenggläubigen Mutter abgeschieden in einer Almhütte. Der Alltag innerhalb dieser hermetischen Welt wirdbestimmt von Gebeten und Ritualen. Doch zwischen Natur- und Schöpferverehrung schieben sich plötzlichmoderne Fremdkörper und Störgeräusche: Die touristische Erschließung ihres Paradieses droht dasselbezu vergiften und den Teufel zu wecken.

Dienstag, 24. Mai 2022

17:00
Stories from the Sea
Regie: Jola Wieczorek
OmU | AT | 2021 | 86 Minuten

Seit eh und je ist das Mittelmeer einer der wichtigsten Dreh- und Angelpunkte der Welt. Es wird Tag und Nacht überquert, genutzt und genossen, gefürchtet und geliebt. «Stories from the sea» porträtiert Menschen auf drei Schiffen, die diesen Meeresraum als Sehnsuchtsort, Arbeitsplatz und Ort menschlicher Begegnungen erleben. Das allumfassende blaue Wasser, die stete Wellenbewegung und der ferne Horizont sind Elemente, die alle Figuren verbinden, so unterschiedlich die Motivation, sich auf See zu begeben, auch ist.

19:00
Porträt einer jungen Frau in Flammen

Mittwoch, 25. Mai 2022

18:15
Stories from the Sea
Regie: Jola Wieczorek
OmU | AT | 2021 | 86 Minuten

Seit eh und je ist das Mittelmeer einer der wichtigsten Dreh- und Angelpunkte der Welt. Es wird Tag und Nacht überquert, genutzt und genossen, gefürchtet und geliebt. «Stories from the sea» porträtiert Menschen auf drei Schiffen, die diesen Meeresraum als Sehnsuchtsort, Arbeitsplatz und Ort menschlicher Begegnungen erleben. Das allumfassende blaue Wasser, die stete Wellenbewegung und der ferne Horizont sind Elemente, die alle Figuren verbinden, so unterschiedlich die Motivation, sich auf See zu begeben, auch ist.

20:15
Stories from the Sea
Regie: Jola Wieczorek
OmU | AT | 2021 | 86 Minuten

Seit eh und je ist das Mittelmeer einer der wichtigsten Dreh- und Angelpunkte der Welt. Es wird Tag und Nacht überquert, genutzt und genossen, gefürchtet und geliebt. «Stories from the sea» porträtiert Menschen auf drei Schiffen, die diesen Meeresraum als Sehnsuchtsort, Arbeitsplatz und Ort menschlicher Begegnungen erleben. Das allumfassende blaue Wasser, die stete Wellenbewegung und der ferne Horizont sind Elemente, die alle Figuren verbinden, so unterschiedlich die Motivation, sich auf See zu begeben, auch ist.

Mittwoch, 01. Juni 2022

20:15
PLANTS OVER TIME Kurzfilmprogramm

Samstag, 04. Juni 2022

19:30
Blutsauger
Regie: Julian Radlmaier
OV | DE | 2021 | 125 Minuten

Eine marxistische Vampirkomödie über die Sehnsucht und das Kapital August 1928. Der sowjetische Fabrikarbeiter Ljowuschka wird als Trotzki-Darsteller für den Film „Oktober » des Regisseurs Sergei Eisenstein gecastet. Doch seine Träume vom Künstlerleben platzen, als der echte Trotzki bei Stalin in Ungnade fällt und er aus dem Film herausgeschnitten wird. So flieht der romantische Träumer aus der kommunistischen Heimat und will sein Glück in Hollywood versuchen. Noch steckt er allerdings in einem mondänen deutschen Ostseebad fest, wo er als verfolgter Aristokrat verkleidet das Geld für die Überfahrt nach New York zusammenstehlen will. Bei einem seiner Streifzüge lernt er die junge Fabrikbesitzerin Octavia Flambow-Jansen kennen, die die Sommermonate mit ihrem tölpelhaften Diener Jakob am Meer verbringt. Die exzentrische Millionärin interessiert sich für den geheimnisvollen Flüchtling und bietet ihm Unterschlupf in ihrem luxuriösen Herrenhaus. Schnell fliegt seine Tarnung auf, und noch schneller hat er sich in seine schillernde Gastgeberin verliebt – sehr zum Verdruss des literarisch ambitionierten Jakob, der ebenfalls für die Chefin schwärmt. Eine sommerliche Romanze bahnt sich an – dumm nur, dass in der Gegend Vampire ihr Unwesen treiben. Und noch dümmer, das Octavia selbst ein Blutsauger ist.

Mittwoch, 08. Juni 2022

20:15
Kino&Krawall: DEAR FUTURE CHILDREN
Regie: Franz Böhm
OmU | DE/GB/AT | 2021 | 89 Minuten

Drei Länder, drei Konflikte, drei Frauen und ein ziemlich ähnliches Schicksal: Tränengas und Gummigeschosse, Wasserwerfer und tödliche Dürre, Regierungen, die nicht zuhören wollen und eine junge Generation, die zurecht wütend ist. Doch sie haben nicht vor aufzugeben: weder Hilda, die in Uganda für die Zukunft unserer Umwelt kämpft, noch Rayen oder Pepper, die in Santiago de Chile und Hongkong für mehr soziale Gerechtigkeit und Demokratie auf die Straßen gehen. Sie kämpfen weiter. Für ihre und unsere zukünftigen Kinder.

Mittwoch, 15. Juni 2022

18:00
MA NA SAPNA
Regie: Valerie Blankenbyl
OmU | CH | 2013 | 86 Minuten

Filmreihe: Frauenkörper und ihre Geschichten: MA NA SAPNA erzählt feinfühlig die Geschichte von indischen Frauen, die von einer besseren Zukunft für sich und ihre Familien träumen. Der Film begleitet sechs Leihmütter und eine Vermittlerin durch die verschiedenen Phasen der Leihmutterschaft in einer Klinik im Nordwesten Indiens. Er geht den Hoffnungen, Freuden und Konflikten nach, die eine Leihmutterschaft mit sich bringt und untersucht das oft komplexe Verhältnis zwischen Leihmüttern, Auftragseltern und Ärzt*innen Nach dem Film: Diskussion mit Regisseurin Valerie Blankenbyl und Dr.in Veronika Siegl, Sozialanthropologin, Uni Wien/ ÖGPGG. Veranstaltung in Kooperation mit der Österreichischen Gesellschaft für Psychosomatik und Gynäkologie und Geburtshilfe (PSYGYN).